Neuinterpretationen des Bruder Klausen-Liedes

Im Rahmen der Jugendkulturtage im November 2017 in Breil/Brigels interpretieren drei junge Musikerinnen aus der Region Breil/Brigels das bekannte und bei vielen sehr beliebte Bruder Klausen-Gebet, resp. -Lied „Mein Herr und mein Gott“ neu. Die drei jungen und sehr talentierten Musikerinnen Giulia Cathomen, Fiona Cavegn und Svenia Tuor verleihen mit ihren jeweiligen Bands/Formationen dem Bruder Klausen-Lied ihre ganz persönliche Note und werden so am Freitag, 10. November 2017, an den Jugendkulturtagen in Breil/Brigels für einen ganz speziellen Konzertabend sorgen. Die Neuinterpretationen, resp. Neuvertonungen – der Text wird selbstverständlich nicht verändert –  folgen sowohl in deutscher als auch in rätoromanischer Sprache („Miu Segner, miu Diu“).

Die Bands/Formationen mit vollem Namen:

  • Fiona & Salome Cavegn
  • Hard Mild
  • Musicants giuvens da Breil

2 thoughts on “Neuinterpretationen des Bruder Klausen-Liedes

  1. Großartig, was Ihr da macht.
    Ich selber bin aus Sachseln und engagiere mich als Pilgerführerin auf dem Flüeli und im Ranft.

    Herzlichen Dank für euer Engagement.

    1. Vielen Dank für die Rückmeldung und das Kompliment. Ich hoffe Sie mal an einem Anlass in Graubünden begrüssen zu dürfen 🙂
      Herzliche Grüsse
      Claude Bachmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.