„600 Jahre Bruder Klaus in Graubünden“ in Sachseln!

Der Trägerverein „600 Jahre Niklaus von Flüe“, welcher unter dem Motto „Mehr Ranft“ schweizweit die Feierlichkeiten zu Ehren des Bruder Klaus koordinierte, lud Gestern zum grossen Dankesapéro in Sachseln ein. Gedankt wurden allen Initiantinnen und Initianten der Mitmachprojekten, welche das Jahr hindurch mit den verschiedensten Projekten, Anlässen und Aktivitäten zu einem lebendigen, kreativen und innovativen Gedenkjahr beigetragen haben. Der Obwaldner Regierungsrat, Franz Enderli, Präsident des Trägervereins „600 Jahre Niklaus von Flüe“ und Beat Hug, Gesamtprojektleiter „600 Jahre Niklaus von Flüe“, führten durch den Abend. Es wurden zahlreiche Bilder von vielen Mitmachprojekten gezeigt, was die Vielfältigkeit des Gedenkjahres zum Ausdruck brachte! BEEINDRUCKEND!

Auch wir von „600 Jahre Bruder Klaus in Graubünden“ sind der Einladung in die Innerschweiz gefolgt und haben uns bedanken lassen. Aber wir möchten an dieser Stelle auch den Dank dem Trägerverein „600 Jahre Niklaus von Flüe“ zurückgegeben. Grossartig, was die vielen Frauen und Männer vom Trägerverein und den dahinter stehenden Organisationen und Institutionen über Jahre hinweg geplant und auf die Beine gestellt haben! HERZLICHEN DANK! 

Marcel, Claude und Flurina in Sachseln 🙂

Das Gedenkjahr von Bruder Klaus neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Sehr schade, aber das Schöne ist, dass uns Bruder Klaus, sein Wirken und seine Botschaft erhalten bleibt. Sorgen wir dafür, dass es auch in 100 Jahren noch so ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.